Workshops

Die genauen Zeiten der Workshops finden Sie im Tagesprogramm.


  • AKTIV: Während des Workshops können Teilnehmer basteln und ein fertiges Stück mit nach hause nehmen. 
  • PASSIV: Teilnehmer können dem Workshopleiter bei einer Demonstration seiner handwerklichen Fähigkeiten zusehen.
  • VORTRAG: Es wird rein theoretisches Wissen ohne einen aktiven Teil vermittelt.

KOSTEN:  Wir sind bemüht unseren Besuchern qualitative Workshops anzubieten bei denen wertvolles Wissen vermittelt wird. Da die Einnahmen aus dem Ticketverkauf in einigen Fällen lediglich die Spesen (Anreise, Unterkunft und Verpflegung) der Workshopleiter abdecken und die Durchführung eines Workshops mit viel Aufwand verbunden ist (Material, Planung und Vorbereitung) wird bei einigen Angeboten eine freiwillige Kollekte durchgeführt. Diese kann vor Ort in bar bezahlt werden und wird 1:1 an den jeweiligen Workshopleiter weitergegeben. Vorträge sind grundsätzlich kostenlos.


ort

Alle aktiven und passiven workshops werden im Westflügel des Gebäudes durchgeführt (Eingang A, Raum 010 im EG) und sind- insofern nicht anders erwähnt- öffentlich, also auch für Besucher ohne Festival Ticket, zugänglich.

 

Alle Vorträge werden- insofern nicht anders erwähnt- in der Aula durchgeführt (Eingang D, 1.OG) und sind ausschliesslich für Festivalbesucher mit Ticket zugänglich. Mehr Infos zur Infrastruktur


Befestigungen für Rüstungen (aktiv)

Eden Craft, das vielseitige Cosplay Talent aus Deutschland, zeigt wie man stabile, bequeme Befestigungen für Rüstungsteile baut:

"Immer wieder sieht man auf Conventions an den Repairstationen traurige Cosplayer, die Ihre Rüstung zum zehnten mal fixen und wissen, es fällt gleich wieder auseinander. Das muss nicht sein. Hier kläre ich euch gerne auf, wie man solchen Problemen aus dem Weg gehen kann und den Spaß an seinem Kostüm den ganzen Tag hat. :) "

Unterthemen:

  • Referenzbilder
  • Welche Funktion haben die zu Befestigenden Teile?
  • Welche Arten der Befestigung gibt es?
  • Welche ist die Beste Art der Befestigung für mich?

Teilnahmegebühr: freiwillige Kollekte (Richtpreis CHF 15.00)

(Es können maximal 10 Personen am Workshop teilnehmen.)


Cosplay pläne umsetzen (passiv)

Eden Craft, das vielseitige Cosplay Talent aus Deutschland, zeigt wie man eine Cosplay Idee schrittweise umsetzt:

"Das MUSS ich Cosplayen! Aber wie? Manchmal sucht man sich die schier unmöglichsten Dinge aus. Nach heutigem Stand ist das meiste allerdings sehr wohl umsetzbar, man muss nur wissen wie. ;) "

Unterthemen:

  • Referenzbilder- Woher und wie viele?
  • Räumliches Umsetzen
  • Welches Material ist für mich das Beste?
  • Wie erstelle ich Schnittmuster?
  • Wie setze ich Schnittmuster um?

Teilnahmegebühr: freiwillige Kollekte (Richtpreis CHF 10.00)

(Es können maximal 20 Personen am Workshop teilnehmen.)


3D Druck 101: vom modell zum prop (passiv)

Während es vor wenigen Jahren noch wie eine futuristische Idee klang entwickeln sich 3D Druck Technologien heutzutage schnell und eröffnen neue Möglichkeiten für den Bau von Requisiten und Cosplays. Doch wie funktioniert der 3D Druck? Wie erstellt man ein 3D Modell und bringt es vom PC zum fertigen Druckstück? Wann macht 3D Druck gegenüber anderen Techniken Sinn? Und wie viel kostet es? Dies sind ein paar der Fragen welche euch während dieses Workshops von Thibaut Roger beantwortet werden welcher seit 12 Jahren als leidenschaftlicher Star Wars Cosplayer unterwegs ist. Dieser Workshop wird in Englisch durchgeführt.

 

Teilnahmegebühr: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.

(Es können maximal 20 Personen am Workshop teilnehmen.)


Demonstration Giesstechnik (passiv)

Schritt für Schritt demonstrieren die erfahrenen Cosplayer von Black Owl Studio wie man eine 2-teilige Giessform herstellt, welche Materialien dabei zum Einsatz kommen und was es alles zu beachten gilt damit auch Ihr Projekt gelingen wird. Dieser Workshop wird in Englisch durchgeführt.

 

Teilnahmegebühr: freiwillige Kollekte (Richtpreis CHF 10.00)

(Es können maximal 20 Personen am Workshop teilnehmen.)


Kettenpanzer bauen (aktiv)

In diesem Workshop lernen Sie zusammen mit Black Owl Studio mit einfachen Hilfsmitteln einen Kettenpanzer Stück für Stück selber herzustellen. Dieser Workshop wird in Englisch durchgeführt.

 

Teilnahmegebühr: freiwillige Kollekte (Richtpreis CHF 15.00)

(Es können maximal 10 Personen am Workshop teilnehmen.)


Low-Budget Cosplay mit Pappe (AKTIV)

Die österreichische Cosplayerin Shizca stellt ihre bevorzugten Spartricks beim Cosplay vor. Sie baut ihre Rüstungsteile und Waffen bevorzugt aus Pappe, Ductape, Schwimmhilfen und was der Flohmarkt sonst so hergibt. Die Workshopteilnehmer haben die Möglichkeit selbst einen Schild aus Karton und foam zu erstellen und so das unterschätze Material Pappe so näher kennen zu lernen.

 

Teilnahmegebühr: freiwillige Kollekte (Richtpreis 15.- CHF)

(Es können maximal 10 Personen am Workshop teilnehmen.)


Make-up: Grundierungen (passiv)

Claudia Rindler zeigt wie man ein Make-up so grundiert dass es farblich zum persönlichen Typ passt und den ganzen Tag hält.

Unterthemen: 

  • Verschiedene Make-ups/Farben wie Aquacolor, Fettschminke und herkömmliches Make-up: was verwende ich wann am besten?
  • "Werkzeug": wie Pinsel, Schwämmchen, Airbrush etc. zum Einsatz kommen. Was verwende ich wann, bzw. bei welchen Farben?

Teilnahmegebühr: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.

(Es können maximal 20 Personen am Workshop teilnehmen.)


Make-up: Übergänge kaschieren (passiv)

Claudia Rindler zeigt wie man Latex- oder Silikonapplikationen so aufklebt und einschminkt dass keine Übergänge mehr sichtbar sind. Unterthemen: 

  • Unterschied von (teuren) Massanfertigungen und (günstigen) gekauften Applikationen (Massenware)
  • Wie klebe ich die Applikationen so auf das sie den ganzen Tag halten?
  • Mit welchen Produkten schminke ich die Übergänge ein?

Teilnahmegebühr: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.

(Es können maximal 20 Personen am Workshop teilnehmen.)


Characterdesign für Cosplayer (VORTRAG)

Im Gegensatz zu einem Buch, Game oder Comic hat man mit einem Cosplay nicht mehr als das Kostüm und sich selbst, um einen Charakter darzustellen. Digital-Arts-Studentin und Cosplayerin Shizca bringt euch in diesem Vortrag die Grundlagen des Characterdesigns näher und worauf man bei selbsterstellten Designs besonders achten kann, um ein glaubwürdiges Kostüm zu erzeugen.

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen eigene Designs auf USB-Stick oder ausgedruckt mitzubringen, um im Rahmen der Fragerunde diese vorzuzeigen und Feedback der Workshopleiterin und Teilnehmer einzuholen. 

 

Teilnahmegebühr Samstag 11. November (Aula): kostenlos, nur für Festivalbesucher

Teilnahmegebühr Sonntag 12. November (Workshopraum 112): kostenlos


Die archäologie von Indiana jones, Teil 1 (Vortrag)

Andreas Dragone, unermüdlicher Sammler von Artefakten und Filmrequisiten, begeistert von der Dualität zwischen Archäologie und Film, hat sich ohne Scheu als leidenschaftlicher Liebhaber der Indiana Jones Saga geoutet. Aus seiner Leidenschaft ist die Idee entstanden, eine Ausstellung zu gestalten, illustriert mit Artefakten, Bildern und Informationen aus allen Indiana Jones “Filmen“ von „Jäger des verlorenen Schatzes“, bis zu „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“. Das Ergebnis war die mehrfach gezeigte Ausstellung „Jäger der verlorenen Schätze“, die Dragone als fantastische Gelegenheit sieht seinen Teil zum Phänomen „Indiana Jones“ beitragen zu können. Die Ausstellung wird vom Oktober 2017 bis Januar 2018 im Museum für Archäologie Frauenfeld zu sehen sein.  Als Vorgeschmack bringt Andreas Dragone seine dazugehörigen Vorträge ans Cosplay Festival Bern:

 

Teil 1: Jäger des verlorenen Schatzes (1936)

Dieser Abschnitt enthält die Artefakte vom ersten Film von der Saga Indiana Jones. Von Nepal bis nach Ägypten durchlaufen wir die Jahre vor dem zweiten Weltkrieg und finden Objekte aus dieser Zeit. Ebenso verfolgen wir die Nazis Deutschlands, ihre Geschichte über das Interesse am Okkultismus, die Bundeslade mit der verbundenen Geschichte des Volkes Israel bis hin zu ihrem Verschwinden in der Wüste Ägyptens.

 

Teilnahmegebühr für Festivalbesucher: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.


Die archäologie von Indiana jones, Teil 2 (vortrag)

Andreas Dragone, unermüdlicher Sammler von Artefakten und Filmrequisiten, begeistert von der Dualität zwischen Archäologie und Film, hat sich ohne Scheu als leidenschaftlicher Liebhaber der Indiana Jones Saga geoutet. Aus seiner Leidenschaft ist die Idee entstanden, eine Ausstellung zu gestalten, illustriert mit Artefakten, Bildern und Informationen aus allen Indiana Jones “Filmen“ von „Jäger des verlorenen Schatzes“, bis zu „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“. Das Ergebnis war die mehrfach gezeigte Ausstellung „Jäger der verlorenen Schätze“, die Dragone als fantastische Gelegenheit sieht seinen Teil zum Phänomen „Indiana Jones“ beitragen zu können. Die Ausstellung wird vom Oktober 2017 bis Januar 2018 im Museum für Archäologie Frauenfeld zu sehen sein.  Als Vorgeschmack bringt Andreas Dragone seine dazugehörigen Vorträge ans Cosplay Festival Bern:

 

Teil 2: Der letzte Kreuzzug (1938)

Basierend auf der Geschichte über die Tempelritter und die Legende des heiligen Grals geschrieben von Wolfram von Eschembach und Chrétien de Troyes, folgen wir in diesem Abschnitt dem berühmtem Professor und seinem Vater wie Sie sich auf die Suche nach diesem sagenumwobenen Artefakt begeben. Dabei treffen sie unweigerlich wieder auf die Nazis aus Deutschland, ihre Jagd und Obsession nach mystischen Objekten, was unweigerlich zum Kampf Gut gegen Böse führt.

 

Teilnahmegebühr für Festivalbesucher: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.


Verein Schweizer Phantastikautoren (PRÄSENTATION)

Vor zweieinhalb Jahren wurde der Verein Schweizer Phantastikautoren gegründet. Seither wächst er stetig und gewinnt an Präsenz. Gerne nutzen wir das Cosplay Festival Bern, um uns etwas genauer vorzustellen: Was sind unsere Ziele? Wen wollen wir ansprechen? Was kann ein Mitglied von uns erwarten? Leser und Schreiberlinge jeglicher Stufe sind herzlich eingeladen!

 

Teilnahmegebühr für Festivalbesucher: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.


Was ist Cosplay, Teil 1 (Vortrag)

Fritjof Eckardt, besser bekannt unter dem Namen Puka, ist seit 25 Jahren von der japanischen Popkultur begeistert und hat in dieser Zeit viel erlebt. Die Erfahrungen und das Wissen welche sich während dieser Zeit angesammelt haben gibt er in Form seines Buches 'Was ist Cosplay?' und Vorträgen wieder. Teil 1 behandelt die Frage: Was ist Cosplay? 

Hauptthemen:

  • Warum macht man das?
  • Wie entsteht ein Kostüm?
  • Wie entwickelte sich Cosplay?

Teilnahmegebühr für Festivalbesucher: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.


Was ist cosplay, Teil 2 (Vortrag)

Fritjof Eckardt, besser bekannt unter dem Namen Puka, ist seit 25 Jahren von der japanischen Popkultur begeistert und hat in dieser Zeit viel erlebt. Die Erfahrungen und das Wissen welche sich während dieser Zeit angesammelt haben gibt er in Form seines Buches 'Was ist Cosplay?' und Vorträgen wieder. Teil 2 behandelt das Thema: Die politische und wirtschaftliche Bedeutung von Cosplay. 

 

Teilnahmegebühr für Festivalbesucher: kostenlos, dieses Angebot ist nur für Festivalbesucher verfügbar.